In diesem Abschnitt wird erklärt, wie ein Sensor für Luftfeuchtigkeit und Temperatur aufgebaut und ins System eingebunden wird. Dazu benötigen wir folgende Materialien:

  • Arduino
  • Ethernet-Shield
  • Piezo Lautsprecher
  • Etwas Kabel
  • Lötkolben/Lötzinn oder Breadboard

 

Anschlussplan

sirene

 

 

Zu Beginn wird das Ethernet-Shield auf den Arduino gesteckt und der Lautsprecher wie auf dem Schaltplan verdrahtet. Danach laden wir uns das Sketch für den Sirenen-Alarmgeber herunter.
http://smarthomeyourself.de/hc_downloads/arduino/homecontrol_Alarmgeber.ino

Dieses öffnen wir nun mit der Arduino Software.  

 

Konfiguration

Zwingend angepasst werden sollten die Netzwerkeinstellungen. Über die IP wird der Alarmgeber später in der Haussteuerung integriert.

Ebenfalls kann anhand der Variablen melody und beats die Melodie festgelegt werden, die abgespielt wird. melody gibt die Tonfolge an und beats die Tonlängen. Die darauf folgenden Variablen tempo und pause steuern die generelle Geschwindigkeit und die Pause zwischen den einzelnen Tönen.

 

Alarmgeber registrieren

Nun muss die Sirene noch in der Server-Konfiguration eingetragen werden. Um das zu tun muss man sich zuerst am System anmelden. Dazu am unteren Rand auf „Login“ klicken und mit den Zugangsdaten anmelden.

Danach wechseln wir in den Bereich Einstellungen und wählen die Kategorie „Signale“ aus.

alarmgeber

In diesem Bereich klicken wir auf „Neuen Alarmgeber anlegen“.

Im den über der Liste erscheinenden Eingabefeldern tragen wir nun einen sprechenden  Namen und die Ip ein, die wir vorher im Sketch für den Alarmgeber eingetragen haben. 

Somit ist der Alarmgeber einsatzbereit.