Spielt Hörspiele und Musik von SD Karte per RFID (Alternative zur Toniebox)

Als aller erstes ein kurzer Hinweis: Das hier vorgestellte Projekt stammt nicht aus meiner Feder! Aber wie kam es dazu, dass ich den TonUINO nachgebaut habe?
Ich wurde von einem Freund gefragt, ob ich nicht eine Alternative zur Toniebox basteln könnte. Toniebox ist ein Hörspiel-Player, bei dem das Hörspiel ausgewählt wird, indem man die entsprechende Figur auf die Box stellt. Darauf hin wird das Hörbuch, falls noch nicht vorhanden aus der Cloud heruntergeladen und abgespielt. Das ganze ist aber auf Dauer recht kostspielig.

Also machte ich mich auf die Suche nach bestehenden Alternativen. Bei meiner Recherche zu diesem Thema stieß ich auf das Projekt TonUINO von Thorsten Voß. Diese Umsetzung gefiel mir direkt extrem gut. Da auch der erste Test am Breadboard auf Anhieb in nicht mal 30Minuten funktionierte war ich daraufhin so begeistert, dass ich euch diesen Nachbau nicht vorenthalten wollte.

Also habe ich Thorsten Voß umgehend kontaktiert. Dieser gab mir netter Weise sofort die Erlaubnis, sein Projekt mit euch zu teilen. Dafür auf jeden Fall an dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank!

Hier findet Ihr weitere Informationen zum Creator dieser RFID-gesteuerten Musikbox und weitere Kontaktmöglichkeiten um mit Ihm in Verbindung zu treten. (z.B. um die fertige PCB-Platine zu erwerben, was ich euch nur empfehlen kann. Schaut dazu auch gerne mein Video an in dem ich die Platine näher vorstelle)

TonUINO Homepage: https://www.voss.earth/tonuino/
Forum für TonUINO: https://discourse.voss.earth/
Email zur PCB-Platinenbestellung: TonUINO@voss.earth
Thorsten Voß auf Twitter: https://twitter.com/xfjx

Funktionsbeschreibung

Der Player ist von der Funktion mit einem CD-Spieler vergleichbar. Nur dass hier die Lieder/Hörspiele nicht auf einer CD sind, sondern auf der Speicherkarte im MP3-Player-Modul abgelegt werden.
Mit hilfe von RFID-Tags, die einzelnen Ordnern oder MP3s zugeordnet werden können, erfolgt die Liedauswahl, indem man die gewünschte Karte einfach auf den RFID-Leser legt. Der zugewiesene Ordner/Track wird darauf hin sofort abgespielt.

Über 3 Buttons lässt sich die Wiedergabe pausieren, fortsetzen, zum nächsten/vorherigen Track wechseln und lauter/leiser machen.
Ebenfalls kann man direkt am Gerät die RFID-Tags beschreiben um sie einem Ordner/Track zuzuweisen.

Benötigte Materialien

Die Platine könnt Ihr bequem per Email bei Thorsten unter TonUINO@voss.earth bestellen.

Von den Buttons braucht Ihr 3 Stück.
RFID-Karten/Chips je nach gewünschter Anzahl an Alben. Alle anderen Teile werden jeweils einmal benötigt.

Zum verlöten der Teile benötigt man noch einen Lötkolben, etwas Lötzinn, Kabel und Schrumpfschlauch.
Wer nicht löten möchte kann auch ein kleines Steckbrett und Steckbrücken verwenden.

3D-gedrucktes Gehäuse

Ich habe auch ein Gehäuse für den 3D Drucker entworfen. Das Gehäuse wurde für die Platine von Thorsten Voß (mit MP3-Player-Modul und einem Arduino Nano), den RFID-Leser, einen DC/DC-Stepdown und einen 9cm Lautsprecher designt.
Dieses von mir erstellte Gehäuse könnt Ihr wie gewohnt von Thingiverse
unter folgendem Link herunterladen und selber drucken.

https://www.thingiverse.com/thing:3492356

Technischer Aufbau

Nachdem Ihr die Platine von Thorsten Voß mit den Pins und Buchsen versehen habt, werden der Arduino Nano und MP3-Player aufgesteckt. Der RFID-Reader und die
Lautsprecher werden mit Jumperwires ebenfalls einfach angesteckt. Die Stromversorgung kann per USB erfolgen oder wie in meinem Fall über einen DC/DC-Stepdown am V-In des Arduinos.

Hier seht Ihr noch einmal den gesamten Aufbau in grafischer Darstellung.

TonUINO Schaltplan


Stromversorgung

Entgegen meiner Aussage aus dem Video ist der Spannungsbereich des Vin des Arduino mit 7-12V angegeben. Man könnte also auch direkt die 12V vom Netzteil anschließen. Ich bevorzuge allerdings den Stepdown, da ich finde, der Arduino wird sonst teilweise doch recht warm. Ob Ihr das System nun über USB-Netzteil, einer Powerbank am USB, einen Stepdown am Vin oder ein 12V-Netzteil am Vin betreibt kann jeder für sich selbst entscheiden.

Sketch auf Arduino flashen

Das Sketch findet Ihr wie alle weiteren notwendigen Dateien im Github von Thorsten Voß. Für den Arduino benötigt Ihr zuerst die INO-Datei.
Download: https://github.com/xfjx/TonUINO

DQo8Y2VudGVyPjxpZnJhbWUgc3JjPSJodHRwczovL3JjbS1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tL2UvY20/bz0zJnA9NDgmbD11cjEmY2F0ZWdvcnk9YW1hem9uX2J1c2luZXNzJmJhbm5lcj0wMDcwRVlTNFY3WFBETTNUWDcwMiZmPWlmciZsaW5rSUQ9MzE1ZGUwNGE1OGY1NjQ4YmIyMTU3OTViOGExYmY1ZTImdD1kYW5pZXNjaGVpLTIxJnRyYWNraW5nX2lkPWRhbmllc2NoZWktMjEiIHdpZHRoPSI3MjgiIGhlaWdodD0iOTAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6bm9uZTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4NCjxpIHN0eWxlPSJmb250LXNpemU6IDEycHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjEwcHg7dGV4dC10cmFuc2Zvcm06IG5vbmU7Ij4oKiA9IEFmZmlsaWF0ZS1MaW5rIC8gQmlsZHF1ZWxsZTogQW1hem9uLVBhcnRuZXJwcm9ncmFtbSk8L2k+PGJyLz4NCjwvY2VudGVyPg0K

Bevor Ihr das Sketch auf euren Arduino flashen könnt, müsst Ihr noch die folgenden Librarys in eurer Arduino Software einbinden: (Diese könnt Ihr hinzufügen, in dem Ihr über „Sketch – Bibliothek einbinden – Bibliotheken verwalten“ nach der notwendigen Library sucht und diese von dort installiert.

Benötigte Librarys:

  • MFRC522
  • DFPlayer Mini Mp3 by Makuna
  • JC_Button

Nach hinzufügen der Librarys müsst Ihr nur noch Board und Com-Port auswählen und könnt anschließend das Sketch auf den Arduino laden.

SD-Karte mit MP3s füllen / Struktur

Die SD-Karte muss den Ordner „mp3“ enthalten, in dem die Sprachdateien für das TonUINO-System hinterlegt sind. Diesen Ordner könnt Ihr euch aus dem GitHub von Thorsten Voß herunter laden. Ihr findet den Ordner „mp3“ im Ordner „SD-Karte“. Dort gibt es ebenfalls mehrere Stimmen für die Sprachausgabe.
Download: https://github.com/xfjx/TonUINO

Die MP3 Dateien können in Ordner gruppiert auf der SD abgelegt werden. Ihr könnt 99 Ordner ablegen und je Ordner maximal 255 Dateien.
Ordner als auch Dateien müssen immer lückenlos durchnummeriert sein.
Ordner sind von 01 bis 99 und die MP3-Dateien in den Ordnern von 001.mp3 bis 255.mp3 zu benennen. Bei den ersten neun Dateien/Ordnern müssen die führenden Nullen beachtet werden! Ebenfalls sollten keine weiteren Dateien auf der SD existieren. Damit kommt das MP3 Modul nicht zurecht.

RFID-Tag zuweisen

Um ein RFID-Tag einem Ordner zuzuweisen, könnt Ihr die Karte bzw den Chip einfach auf den Kartenleser legen, sofern diese noch nicht verwendet wurde. Solltet Ihr eine Karte die bereits verwendet wurde neu zuordnen wollen, müsst Ihr vorher die Start/Pause-Taste so lange gedrückt halten, bis euch das Gerät sagt, dass Ihr die Karte zum löschen auf das Gerät legen sollt. Ab dann verhält sich der Zuordnungsprozess genau so wie mit einer neuen Karte.

Wichtig bei dem beschreiben der Tags ist, dass die Karte während des gesamten Prozesses auf dem Kartenleser liegen bleiben muss! Ansonsten schlägt die Zuweisung fehl und muss wiederhohlt werden.

Video

Abschließend gibt es hier noch meine Vorstellung des Projektes in Form eines Videos.



Admin-Menü

Thorsten hat natürlich auch Videos zum Projekt. Besonders das Video zum Admin-Menü ist aber sicherlich für alle noch sehr hilfreich. Vor allem, da ich auf diesen Bereich in meinem Video gar nicht eingehe.



Ende

Ich denke/hoffe, ich habe nichts vergessen. Ansonsten schreibt mir gerne an support@smarthomeyourself.de.

Ansonsten findet Ihr sicherlich die sonst notwendigen Infos auf der Homepage vom TonUINO Projekt:
https://www.voss.earth/tonuino/

Dann wünsche ich euch nun viel Spaß beim nachbauen.
Euer Daniel


Bei Links auf Amazon-Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. In diesen Links wird meine Amazon-Partner-Id mit übergeben, wodurch ich eine kleine Provision für eure Käufe erhalte. Ihr zahlt natürlich das gleiche wie sonst auch.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr bei eurer Bestellung die Links verwendet und mich so einfach und für euch kostenlos unterstützt, um weiterhin neue Projekte mit euch teilen zu können.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Unterstützung!


DQo8Y2VudGVyPg0KPGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcmNtLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vZS9jbT9vPTMmcD00OCZsPXVyMSZjYXRlZ29yeT1hdWRpYmxlJmJhbm5lcj0wNVJaN0NBQVBHWEpLWEhWWlg4MiZmPWlmciZsaW5rSUQ9MjNjMmMxMzAyNWMwNDA5OTgxMTQ0NjI0ZjEzZWU4ZjQmdD1kYW5pZXNjaGVpLTIxJnRyYWNraW5nX2lkPWRhbmllc2NoZWktMjEiIHdpZHRoPSI3MjgiIGhlaWdodD0iOTAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6bm9uZTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4NCjxpIHN0eWxlPSJmb250LXNpemU6IDEycHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjEwcHg7dGV4dC10cmFuc2Zvcm06IG5vbmU7Ij4oKiA9IEFmZmlsaWF0ZS1MaW5rIC8gQmlsZHF1ZWxsZTogQW1hem9uLVBhcnRuZXJwcm9ncmFtbSk8L2k+PGJyLz4NCjwvY2VudGVyPg0K

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Um den Inhalt besser auf die Besucher der Webseite abstimmen zu können verwenden wir mit Ihrer Genehmigung "Google Analytics". Wir sind zu keinem Zeitpunkt in der Lage einzelne Personen zu identifizieren!
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, diese sind technisch notwendig. Diese Option verhindert nur das erneute setzen weiterer Tracking-Cookies. Bereits bestehende Cookies werden dadurch NICHT gelöscht!

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie ebenfalls Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern.

Zurück