Echo Plus Stereo-System - 2 Echo Plus-Geräte (2. Gen.), Anthrazit Stoff + 1 Echo Sub
Preis: --
(Stand von: 2022/09/25 2:58 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
  • Enthält zwei Echo Plus-Geräte (2. Generation) und einen Echo Sub für ein raumfüllendes, kabelloses 2.1-Stereosystem.
  • Echo Plus hat einen integrierten Zigbee-Hub, mit dem kompatible Smart Home-Geräte ganz einfach eingerichtet und gesteuert werden können, und bietet einen verbesserten Klang für das Streamen von Musik.
  • Neue hochwertige Lautsprecher mit Dolby-Verarbeitung erfüllen den Raum mit purem 360-Grad-Klang mit klaren Höhen und dynamischen Bässen. Die Equalizer-Einstellungen sind in der Alexa App verstellbar.
  • Alexa kann Musik abspielen, die Nachrichten und die Wettervorhersage vorlesen, Wecker und Timer stellen, kompatible Smart Home-Geräte steuern, Kontakte, die ein Echo-Gerät oder die Alexa App haben, anrufen (Skype bald verfügbar) und vieles mehr.
  • Richten Sie Ihr Smart Home ein – ganz ohne separaten Hub. Bitten Sie Alexa, kompatible Zigbee-Lampen, -Schalter, -Schlösser und mehr zu steuern. Echo Plus verfügt zudem über einen integrierten Temperatursensor.
  • Echo Sub ist ein Downfire-Subwoofer, der mit 100 W Leistung und 15-cm-Tieftönern satten Bass-Sound bietet.
  • Entwickelt, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Umfasst Datenschutz- und Kontrollmaßnahmen auf mehreren Ebenen, darunter eine Mikrofon-aus-Taste, mit der Sie die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrechen und sie somit deaktivieren können.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Diese Anleitung erklärt, wie Ihr auf einfachem weg, wie Ihr mit einem Arduino und einem NRF24L01+ Modul Textnachrichten z.B. an die NeoPixel-Uhr senden könnt.
Das ganze funktioniert auch mit beiden Varianten des bestehenden Funksenders. Die neuen Sketches findet Ihr im Download-Bereich oder weiter unten im Beitrag.

Benötigte Bauteile:

Montage:

Verdrahtet die Bauteile wie im folgenden Anschlussplan zu sehen. Beim NRF24L01+ muss das in der Bauteilliste aufgeführte Breakoutboard angeschlossen werden und nicht der NRF selber. Da ich dieses Board aber nicht als Komponente im Fritzing hatte, habe ich direkt den NRF verwendet. Da es die selben Pins sind, könnt Ihr euch trotzdem an der Beschriftung der Pins orientieren.

Kombination von Ethernet-Shield und NRF24

Bei der Kombination von einem Ethernet-Shield und einem NRF muss man seine NRF24 Library etwas abändern da das Shield einige der benötigten Ports bereits belegt.

Ändert dazu die Datei RF24\RF24_config.h in eurem librarys Ordner wie folgt:
1. aus der Zeile „// #define SOFTSPI“ entfernt Ihr die führenden Doppelslashs (//)
2. ändert die Pinbelegung für SoftSPI wie folgt:

const uint8_t SOFT_SPI_MISO_PIN = 15; 
const uint8_t SOFT_SPI_MOSI_PIN = 14; 
const uint8_t SOFT_SPI_SCK_PIN = 16;

Dadurch werden die 3 Pins (Miso, Mosi und Sck) auf A0-A2 umgelenkt

Hier noch mal die verwendeten Pins:

PIN 9NRF – CE
PIN 10NRF – CSN
PIN 11 / A0NRF – MOSI
PIN 12 / A1NRF – MISO
PIN 13 / A2NRF – SCK

Arduino einrichten:

Im Sketch müsst Ihr eigentlich nur die IP-Einstellungen anpassen. Anschließend könnt Ihr das Sketch einfach auf den Arduino hochladen.

Das Sketches findet Ihr im Github unter folgenden Links:

Reiner Textsender
https://github.com/CyborgOne/SHYS-Lan-Textmessage-Sender

Alle, die schon einen der Funksender nachgebaut haben und diesen nur erweitern möchten, finden die Sketches  mit Erweiterung um den Parameter „text“ unter folgenden Links:

Funksender mit Textsender
https://github.com/CyborgOne/SHYS_Funksender_mit_NRF_Textsender/blob/master/SHYS_Funksender_mit_NRF_Textsender.ino

Funksender incl. BT-Switch und Textsender
https://github.com/CyborgOne/SHYS_Funksender_BT_mit_NRF_Textsender/blob/master/SHYS_Funksender_BT_mit_NRF_Textsender.ino

Sender verwenden

Um den Funksender zu nutzen, legt zuerst einen neuen Sendertyp an (Einstellungen – Parameter).
Der Sendertyp benötigt einen Parameter „text“ vom Typ String.

Wenn man eine Nachricht je Gerät definieren will, ist bei dem Parameter „Fix je Control“ anzuhaken. Setzt man den Haken nicht, wird ein Textfeld zur freien Nachrichten-Eingabe in der Steuerung angezeigt. Falls man beide Varianten nutzen will, legt man einfach für jede Parameter-Kombination einen eigenen Sendertyp und Sender an.

Ein Haken bei Standard macht mMn. keinen Sinn.

Wer als Sketch eins der erweiterten Funksender-Varianten verwendet, hat zwei Möglichkeiten. Der Sendertyp so oder so wie oben beschrieben angelegt. In diesem Fall ist der Parameter nicht optional, da er immer angegeben sein muss.

Die andere Möglichkeit ist, den bestehenden Sender um den Parameter „text“ zu erweitern. Dann wäre der Parameter als optional zu markieren, da er wahrscheinlich nicht bei jedem Gerät angegeben werden soll.

Diese SenderTypen kann man nun unter Einstellungen – Basis – Sender-Einstellungen verwenden und ggf. einen neuen Sender anlegen.

Hier noch einmal Screenshots mit Beispielen der hier beschriebenen Sender-Typen.

Reiner Text-Sender:

Erweiterter Funksender: