wie geht eigentlich esphome
AZDelivery 3 x 1,8 Zoll SPI TFT Display ST7735 mit 128 x 160 Pixeln kompatibel mit Arduino und Raspberry Pi inklusive E-Book!
Preis: 19,99 €
(Stand von: 2022/06/29 12:13 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
3 neu von 19,99 €0 gebraucht
  • ✅ Sichern Sie sich jetzt drei AZDelivery 1,8 Zoll TFT SPI Displays zum Vorteilspreis mit Mengenrabatt!
  • ✅ Dieses SPI TFT Display ist ein leuchtstarkes, entspiegeltes Display mit großer 1,8 Zoll Bilddiagonale und integriertem SD-Kartenleser. Mit einem Kartenslot wird das Lesen und Schreiben über den Controller.
  • ✅ Hohe Hardwarekompatibilität mit Raspberry Pi & Co. und andere Microcontrollern dank Standard SPI-Datenschnittstelle und frei verfügbarer Bibliotheken für den ST7735 Bildcontroller.
  • ✅ Der Contoller wird mit 5V und die Hintergrundbeleuchtung mit 3.3V betrieben.
  • ✅ Dieses Produkt enthält ein E-Book, das nützliche Informationen über den Beginn Ihres Projekts enthält, es hilft bei einer schnellen Einrichtung und spart Zeit beim Konfigurationsprozess. Wir bieten eine Reihe von Anwendungsbeispielen, vollständige Installationsanleitungen und Bibliotheken.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

In dieser Rubrik möchte ich euch die in Home Assistant integrierte Sprache ESPHome etwas näher bringen.
Ich versuche durch diese Video-Reihe das notwendige Wissen zu vermitteln, damit Ihr in Zukunft in der Lage seid, eure eigenen Hardware Projekte umzusetzen und die ESP-basierten Controller mit eigenem Code in ESPHome zu schreiben.


Vorab ganz kurz erklärt: Was ist ESPHome eigentlich?

ESPHome ist ein Projekt das es ermöglicht ESP8266 und ESP32 Chips einfach in Home Assistant zu integrieren. Somit erklärt sich wohl auch von selbst, warum ich mir gerade dieses Thema vorgenommen habe.

ESP8266 und ESP32 Microchips sind sehr kostengünstig erhältlich und somit bei DIY schon lange sehr beliebt. Bisher musste man sich entweder selber eine Firmware mit z.B. Arduino IDE schreiben oder auf fertige OpenSource Firmware-Lösungen setzen, die aber dann meist nicht so konfigurierbar sind wie man es am Ende gerne hätte.

In ESPHome schreibt man YAML-Konfigurationsdateien anstelle von C-Code wie bei Arduino. Diese sind gerade für Neueinsteiger viel besser lesbar als C++-Code.
Diese YAML-Datei wird anschließend von ESPHome in C++-Code umgewandelt, kompiliert und auf den ESP geladen. Für individuelle Anpassungen ist auch C-Code in ESPHome möglich.


Benötigte Bauteile

Grundsätzlich habe ich versucht, die Serie so zu gestalten, dass neben dem D1 mini nicht zwingend besondere Hardware notwendig ist. Die meisten Folgen des Tutorials sind somit für jeden direkt zu Hause nachzuvollziehen.

Bei wenigen Folgen verwende ich jedoch bestimmte Sensoren und in einem Video RGB-LEDs. Wenn Ihr also jede Folge genau so nachbauen möchtet um das ganze besser nachvollziehen zu können habe ich hier einmal alle verwendeten Bauteile in einer Liste zusammengefasst.
https://smarthomeyourself.de/esphome-tutorial-serie/benoetigte-bauteile-fuers-esphome-tutorial/




Inhaltsverzeichnis der Tutorial Video-Reihe

Für einen besseren Gesamtüberblick habe ich den Inhalt der gesamten Video-Reihe auf der folgenden Seite stichwortartig zusammengefasst.



YouTube Playlist: Wie geht eigentlich ESPHome?


Zur besseren Übersicht findet Ihr hier eine Auflistung aller bisher auf meinem Kanal erschienenen Videos zum Thema ESPHome. Sollten euch noch Themen fehlen, lasst es mich gerne durch einen Kommentar unter einem der Videos oder über Discord wissen.

Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLtEjuZQyAkqGAvHjsM6G295CsKXetm-_Z